Über uns

Wilkommen im Château Le Pin Beausoleil

Michael Hallek ist Arzt und Professor für Hämatologie und Onkologie. Er forscht an verbesserten Behandlungsmethoden der  Leukämie. Er lebt seinen Beruf als Arzt und Forscher genau wie sein ein Engagement auf dem Weingut: mit großer Leidenschaft.

Während eines Studienjahres in Paris  knüpft er tiefe Freundschaften in Frankreich. Aus diesen resultiert 2003 die Entdeckung des Château Le Pin Beausoleil, in das sich Ingrid und Michael Hallek sofort verlieben. Sie erkennen, dass dieses Terroir große Weine hervorbringen kann. Daher stellen sie vor dem Kauf das weitere Engagement von Stéphane Derenoncourt als Berater sicher.

 

Wie in seiner Haupttätigkeit, wo er mit einem dynamischen Team die Leukämie-Forschung erheblich vorangebracht hat, gibt sich Michael Hallek auch beim Wein nicht mit dem Erreichten zufrieden. Er hat den Ehrgeiz, mit dem Team auf Château Le Pin Beausoleil einen herausragenden Wein herzustellen.

Château Le Pin Beausoleil ist ein echtes Familienunternehmen. Der Name des Unternehmens “MIVIDA” bringt alle Vornamen der Familie zusammen: Michael, Ingrid, Vivian und David. Im Spanischen bedeutet “mi vida” mein Leben: Besser kann man die Begeisterung der Familie für dieses gemeinsame Projekt nicht zusammenfassen.

Unser Team

Familie Hallek

Ingrid and Michael Hallek

Eigentümer

Michael Hallek, ein Medizinprofessor, Internist, Hämatologe und Onkologe, der für seine Forschungen zur Bekämpfung von Leukämie bekannt ist, lebt seine Investition in den Wein ebenso wie seine Hingabe an die Medizin mit der gleichen Leidenschaft.

Er absolviert einen Teil seines Studiums in Paris und knüpft tiefe Freundschaften in Frankreich. Aus diesen resultiert 2003 die Entdeckung des Château Le Pin Beausoleil resultiert, in das sich Ingrid und Michael Hallek sofort verlieben. Da ihnen bewusst war, dass dieses Terroir große Weine hervorbringt, stellten sie vor dem Kauf das weitere Engagement von Stéphane Derenoncourt als Berater sicher.

So wie er in seiner Haupttätigkeit ein dynamisches Team von Menschen aufgebaut hat, das die Leukämieforschung erheblich vorangebracht hat, gibt sich Michael Hallek auch beim Wein nicht mit dem Erreichten zufrieden. Er hat den Ehrgeiz, einen herausragenden Wein herzustellen mit Hilfe eines kleinen, aber hochmotivierten Teams.

Château Le Pin Beausoleil ist ein echtes Familienunternehmen. Der Name des Unternehmens „Mivida“ bringt alle Vornamen der Familie zusammen: Michael, Ingrid, Vivian und David. Im Spanischen bedeutet „mi vida“ mein Leben: Besser kann man die Begeisterung der Familie für dieses gemeinsame Projekt nicht zusammenfassen.

Igor Leclere

technischer direktor

In seinem ersten Leben war Igor Leclere Bäcker, dann Klempner und Heizungsinstallateur.

Er lebte in Laon, als ihn seine Schwiegermutter nach dem Tod seines Schwiegervaters bat, ihr bei der Bewirtschaftung des 12 Hektar großen Familienbesitzes zu helfen. Zu diesem Zweck absolvierte er eine Ausbildung zum Winzer und arbeitete bis Dezember 2008 auf dem Familiengut. Anschließend setzte er seine Karriere in der Welt des Weins als technischer Leiter auf einem Weingut in Saint-Emilion fort. Im Februar 2013 wechselte er auf das Château Pin Beausoleil und hat seitdem mit seiner akribischen Arbeit und seiner Liebe zu natürlichen, biologischen Methoden des Weinbaus erheblich beigetragen zur positiven Entwicklung des Château.

Le Pin Beausoleil

Alaska

Hüterin des weinguts

Das jüngste Familienmitglied ist Alaska, eine Schweizer Schäferhündin, die darauf achtet, dass alle immer zusammen sind und sich niemand unbemerkt nähert.

Orte

Château Le Pin Beausoleil liegt etwa 40 km östlich von Bordeaux, 8 km südlich von Saint-Emilion und 1 km südlich des Flusses Dordogne. Der Einfluss des eine Autostunde entfernten Perigord mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten ist ebenso zu spüren wie die Nähe des Atlantik, mit dem Bassin d’Arcachon und endlosen, herrlichen Stränden. Tausend Ziele für Erholung und kulinarische Genüsse.

Besuchen Sie uns

Das Château

Gelegen über einem malerischen Tal mit Blick auf das kleine Dorf Sain-Vincent de Pertignas, übt das Jahrhunderte alte „Manoir“ heute einen zauberhaften Charme auf jeden Besucher aus.

Die Weinberge

Die Weinberge des Château Le Pin Beausoleil sind auf drei Parzellen verteilt. Die größte mit 5,5 ha liegt direkt am Château, die beiden anderen in Rauzan (1 ha) und Mérignas (2 ha).

Saint Emilion

Die Region

Château Le Pin Beausoleil ist umgeben von landschaftlichen und touristischen Attraktionen: das mittelalterliche Saint-Emilion, die Kulturlandschaft an der Dordogne, die Metropole Bordeaux oder die traumhaften Sandstrände der Côte d’Argent.

Die Wein­herstellung

Der Prozess der Weinherstellung dauert 3 Jahre. Er beginnt mit der Arbeit im Weinberg im ersten Jahr. Nach der Weinlese erfolgt die alkoholische Gärung und die Veredelung in Eichenfässern für 12-16 Monate. Danach wird der Wein 4 bis 6 Monate lang in Betontanks rekultiviert. Abschließend wird der Wein in Flaschen abgefüllt. 

Arbeit im Weinberg

Wir streben die Symbiose von Boden und Rebstock an. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Die Kultivierung des Bodens erfolgt durch mechanische Unkrautbekämpfung mittels Hacken und vorsichtigem Pflügen. Nährstoffe werden durch natürliche Präparate und Kompost zugeführt. Temporäre Pflanzendecken werden angesät, um den Boden zu strukturieren und zu lockern.

Eingriffe am Rebstock erfolgen sanft und mit chirurgischer Präzision. Dies beinhaltet das Beschneiden unter Beachtung des Saftflusses, Entknospen, Entwirren der Ranken, und das Ausschneiden zu dicht stehender Trauben. Alle Schritte werden Rebstock für Rebstock angepasst. 

Weinlese

Die Reben werden von den Erntehelfern manuell geerntet und dann in kleinen Kisten zum Château transportiert. Dort werden sie entrappt, auf einem mechanischen Rütteltisch nochmals kontrolliert und sortiert. Nur völlig intakte Trauben gelangen direkt in die Tanks. 

Alkoholische Gärung

Die Trauben gären in naturbelassenen Zementtanks von 50 bis 80 hl unter gleichmäßigen Temperaturen. Die Trauben werden parzellenweise vinifiziert unter Verwendung der einheimischen Mikroflora aus unseren Weinbergen und unserem Keller.

Extraktion durch "Pigeage"

Während der Maischegärung von 3 bis 4 Wochen wird mehrfach täglich eine „Pigeage“ durchgeführt. Dabei wird die Maische-Deckschicht behutsam durchstoßen und mit dem Rebsaft durchmischt. Dies erlaubt die sanfte Extraktion der Säfte aus den intakten Beeren. Um die Komplexität der Weine zu erhöhen, nehmen wir uns Zeit für diesen Schritt. Dadurch begleiten wir mit einfachen, präzisen Gesten das Werk der Natur.

Reifung in Eichenfässern

Nach der alkoholischen Gärung werden die Weine aus den Gärtanks in Fässer aus französischer Eiche gefüllt. Darin durchlaufen sie die malolaktische Gärung und lagern anschließend noch 18 Monate. Wir verwenden neue und maximal 1 Jahr alte Fässer unterschiedlicher Größen (225L und 400L) und Röstungen (intensiv und leicht), um die aromatische Brillanz zu unterstützen. Diese Schritte geben den Weinen zusätzliche Energie und unterstützten eine ausgewogene Säurestruktur.

Assemblage und Abfüllung

Die unterschiedlichen Rebsorten der verschiedenen Parzellen werden in getrennten Fässern ausgebaut. Der Anteil und die Art des verwendeten Holzes variieren je nach Art des Weins. Wenn uns ein Jahrgang ausgereift erscheint, bestimmen wir die optimale Assemblage und der Wein wird in Zementtanks umgefüllt. Darin lassen wir den Wein nochmals drei bis sechs Monate lang ruhen und seine Harmonie finden. Der Aufenthalt im Tank ermöglicht auch eine Reinigung. Die endgültige Flaschenabfüllung wird nach dem Mondzyklus festgelegt, wenn ein gutes Gleichgewicht erreicht ist.

Unsere Philosophie

Nach unserer Ankunft auf Château Le Pin Beausoleil im Jahr 2004 entstand die klare Zielsetzung, hier auf diesem wunderschönen Fleckchen unserer Erde einen herausragenden Wein zu schaffen, der zu den besten der Welt gehört. Nach einer umfassenden und kritischen Analyse wurden die Grundlagen für unsere Philosophie der Weinherstellung definiert: Streben nach höchster Qualität, Respekt gegenüber dem Terroir und Herstellen eines autonomen Gleichgewichts der Ökosysteme.

Dieser ökologische Ansatz wurde seit 2014 mit der Ankunft von Igor Leclere als neuem technischem Verantwortlichen noch deutlich verstärkt. Mit der Zertifizierung als organischer Wein ab dem Jahrgang 2021 wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht. Es ist unser fester Wille, mit dem Blick auf künftige Generationen ein ökologisch gesundes und kohärentes System aus in die Natur integrierten Weinbergen weiterzugeben.

Vision

Das Chateau le Pin Beausoleil ist ein als Familienbetrieb geführtes Weingut, das nachhaltigen Weinbau betreibt mit dem Ziel, Weine herzustellen, die zu den besten der Welt gehören. Dieses Ziel wollen erreichen durch eine nachhaltige, allein der Qualität verpflichtete  Arbeit im Weinberg und im Weinkeller. 

Qualität

Wir streben nach höchster Qualität für jeden Jahrgang unseres Weinguts, Jahr für Jahr.

Leidenschaft

Alles, was wir bei der Weinherstellung tun, geschieht mit Leidenschaft und Hingabe.

Wir produzieren alle unsere Weine mit nachhaltigen Methoden. Eine einzigartige Geschmackserfahrung bei der Weinverkostung ist unsere Belohnung für diese Mühe.

Nachhaltige Produktion

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Weinherstellung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod.

Weinanbau

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod.

Biodiversität

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod.